Ergebnisse 1 - 10 von 18 gefundenen in "Fachartikel über Claim Management":
Aufgrund des in den letzten Jahren zu beobachtenden ständig stärker werdenden Wettbewerbsdrucks im Anlagengeschäft, begleitet von einem Konditionen- und Terminwettbewerb und Margenarmut bei den Auftragnehmern
http://www.pmaktuell.org/PMAktuell-200402/031-Wissen-Vock1-GPM
Den Handlungsrahmen stecken. Konzertiertes & einheitliches Vorgehen aller Mitarbeiter sicherstellen.
http://www.1155pm.de/info-center/informationen/fachartikel/leitbild-des-claim-contract-managements
Die Aufbauorganisation des Claim & Contract Managements beschreibt die Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten für jede Rolle der Teammitglieder im Projekt, bezogen auf das Claim & Contract Management. Was beinhaltet jedoch die Ablauforganisation des Claim & Contract Managements und wozu wird diese benötigt? Der vorliegende Fachartikel gibt einen Überblick über diese Instrumente für die Tender-Phase eines Projektes. Über die Instrumente, welche in der Engineering- und der Baustellen- / Fertigungs-Phase Anwendung finden, wird in späteren Fachartikeln eingegangen werden.
http://www.1155pm.de/info-center/informationen/fachartikel/ablauforganisation-claim-management-teil-1
Auf den ersten Blick erscheinen die Instrumente der Ablauforganisation des Claim & Contract Managements als zeitaufwendig. Ruft man sich jedoch in Erinnerung, wie zeitaufwendig Krisenmeetings sind, wenn mal etwas schiefgegangen ist, so wird schnell klar, dass strukturiertes Vorgehen im Claim & Contract Management (und im Projektmanagement sowieso) wesentlich ist, auch für unter kaufmännischen Gesichtspunkten erfolgreiche Projekte.
http://www.1155pm.de/info-center/informationen/fachartikel/ablauforganisation-claim-management-teil-2
Der claim-management-relevanten Korrespondenz kommt ein sehr hohes Gewicht innerhalb des Projektmanagements und daraus abgeleitet des Claim Managements zu. Vertragsparteien müssen kommunizieren, um Ihren wechselseitigen Willen im Projekt zu verdeutlichen. Ebenso müssen sie sich über aktuelle oder kommende Umstände und deren Konsequenzen im/für das Projekt austauschen, um steuernd eingreifen zu können. Richtig rechtlich relevant werden diese Kommunikationsflüsse aber erst wenn sie auch dokumentiert werden und damit die Historie der Willensbildung der Vertragsparteien und der Entwicklung der Umstände im Projekt damit prüfbar wird.
http://https://www.sobis.com/de/bedeutung-dokumentation-im-claim-management/
Tipps zur strukturierten Identifikation vertraglicher Pflichten, Rechte und damit verbundener Risiken und Chancen in Projektverträgen.
http://www.1155pm.de/info-center/informationen/fachartikel/tipps-zur-analyse-von-projektvertraegen
Vertragsgestaltung im Großanlagenbau – Wie finden Techniker, Juristen und Kaufleute eine gemeinsame Sprache? Wo lauern Gefahren, und mit welchen Maßnahmen können die Beteiligten Abhilfe schaffen? Die Tipps vom Praktiker schaffen Klarheit.
http://www.process.vogel.de/diese-gefahren-lauern-bei-der-vertragsgestaltung-im-grossanlagenbau-a-527396/
In den vergangenen 4-5 Jahren dringt vermehrt der Begriff „Anti-Claim-Management“ ins Bewusstsein derjenigen, welche sich mit der Abwicklung von komplexen Projekten im Bauwesen, Anlagenbau und Sondermaschinenbau beruflich beschäftigen. Im vorliegenden Artikel wird beleuchtet, was es mit dem Begriff „Anti-Claim-Management“ auf sich hat, ob dieser unserer Ansicht nach gut gewählt oder sogar kontraproduktiv für die gemeinsamen Projekte von Auftraggebern und Auftragnehmern ist.
http://www.1155pm.de/info-center/informationen/fachartikel/anti-claim-management
Das Leitbild des Claim & Contract Managements steckt den Handlungsrahmen für die Mitarbeiter auf unternehmensstrategischer Ebene. Im Tagesgeschäft der Projektabwicklung muss es jedoch sehr viel konkreter werden, als es ein relativ abstraktes Leitbild des Claim Managements für das Unternehmen vorzugeben vermag. Konkreter werden heißt, im Claim-Management-Handbuch für ein Projekt:
http://www.1155pm.de/info-center/informationen/fachartikel/claim-management-handbuch
„Magische Dreiecke“ sind aus vielen Themenbereichen bekannt. Nicht zuletzt auch aus dem Projektmanagement, in dem es gilt, die drei Faktoren „Zeit“, „Budget“ und Qualität in ihrer Wechselwirkung in Einklang im Projekt zu bringen. Weniger bekannt ist jedoch, dass dieses „Magische Dreieck“ sich auch auf die Belange des Claim Managements adaptieren lässt.
http://www.1155pm.de/info-center/informationen/fachartikel/magisches-dreieck-claim-management

Zurück 1 2 Vorwärts

Projektmanagentkatalog

Werben im Pro-Katalog

Qualifiziertes Publikum

Sprechen Sie uns an